Kooperationspartner von:

 

 

BUKO 2016 - Rückblende

 

lange geplant, ruckzuck vorbei, der BUKO 2016 ist Geschichte.


Noch sind die Erinnerungen frisch an die vielen anregenden Gespräche mit den Teilnehmern, die kollegiale Atmosphäre mit den Kooperationspartnern vom ZKS Münster, die schon zu einer festen BUKO-Größe gewachsene GCP-Schulung, wie immer top-organisiert durch unsere Partner der LuSciMed Akademie, die lebhafte und konstruktive Diskussion mit den BUVEBA Mitgliedern in der Mitgliederversammlung, die freundlichen und informativen Gespräche mit den Ausstellern im Foyer, die tollen, souveränen Referenten, die mit spannenden Themen den Kongress mitgestaltet haben, die hervorragende Unterstützung und Bewirtung durch die Mövenpick Hotelcrew, die entspannte Abendveranstaltung mit einem tollen Buffet, und einem bestens aufgelegten (und auflegenden) DJ.


BUVEBA sagt DANKE! Danke Ihnen allen, die sie zum Erfolg des BUKO 2016 beigetragen haben.


Im Besonderen danken wir allen Study Nurses, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben, und als neue Mitglieder den Verband stärken und unterstützen!


Euer/Ihr
BUVEBA-Vorstand

 

Hier noch ein paar Impressionen:

<< Bild 1 >>

<< Bild 2 >>

<< Bild 3 >>

<< Bild 4 >>

<< Bild 5 >>

 

 

Call for Papers für die DVMD-Fachtagung in 2017

Hirschberg, 30. Juni 2016. Die 14. Fachtagung des Fachverbands für Dokumentation und Informationsmanagement in der Medizin (DVMD) findet 2017 in Dresden statt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Kernkompetenz Medizinisches Informationsmanagement“. Ab sofort bis zum 10. September 2016 können Beiträge in Form von Original- oder Industrie-Vorträgen, Erfahrungsberichten, Postern oder Workshops eingereicht werden.

 

Für die mittlerweile zum 14. Mal stattfindende Fachtagung des DVMD wird der Einsatz neuer Informationstechnologien und die Bewältigung der gestiegenen Menge an Daten und Informationen in der Gesundheitsversorgung und Klinischen Forschung im Vordergrund stehen. Denn um die Daten vollzählig, vollständig und korrekt dokumentieren zu können, bedarf es quantitativer und qualitativer Datenerhebungsmethoden, die ständig optimiert und an die veränderten gesetzlichen Rahmenbedingungen und die Prozessabläufe angepasst werden müssen. Vom 22. bis 25. März 2017 werden die Mitglieder des DVMD und alle, die an der Medizinischen Dokumentation interessiert sind, sich zu den Stärken und Herausforderungen des Medizinischen Informationsmanagements austauschen.

 

Um ein möglichst umfassendes Programm anbieten zu können, stellt der DVMD zu jeder Fachtagung eine ausgewogene Mischung aus Vorträgen und Workshops zusammen, die durch Posterbeiträge und Best Practice- bzw. Erfahrungsberichte ergänzt werden. Auch in 2017 wird das beste Poster wieder mit dem mit 500 € dotierten Gustav-Wagner-Posterpreis prämiert werden.

 

Die Tagung, die das erste Mal in Sachsen stattfinden wird, wird unter dem Leitgedanken „Kernkompetenz Informationsmanagement: anspruchsvoll - analytisch - herausfordernd“ durchgeführt und fokussiert sich auf die Themenbereiche Klinische Forschung, Klinische Dokumentation, Tumordokumentation und Informationsmanagement. Doch auch zentrale Fragen rund um Gesundheits-Apps, Wearable Computing und Fort- und Weiterbildung stehen auf dem Programm des Events.

 

Das genaue Programm der DVMD-Fachtagung sowie weitere Tagungsinformationen und Preise sind unter https://dvmd-tagung.de/ zu finden.

 

Kurzportrait: Der Fachverband für Dokumentation und Informationsmanagement in der Medizin

„Der Fachverband für Dokumentation und Informationsmanagement in der Medizin“ (DVMD e. V.) ist die Interessenvertretung für alle Berufsgruppen in der Dokumentation und im Informationsmanagement in der Medizin. Der 1972 gegründete Verband zählt derzeit rund 900 Mitglieder. Hauptziele des DVMD sind die Interessenvertretung und Öffentlichkeitsarbeit in allen Bereichen des Medizinischen Informationsmanagements, die Qualitätssicherung von Ausbildung und Studium in diesem Bereich, die Förderung der Aus-, Fort- und Weiterbildung, die regelmäßige Organisation von Fachtagungen sowie die Bildung von Kooperationen und Netzwerken. Fachöffentlichkeit und Mitglieder werden durch die Zeitschrift „Forum der Medizin_Dokumentation und Medizin_Informatik“ (mdi) informiert. Der Verband setzt sich für eine nationale und europaweite Harmonisierung der Ausbildung sowie für ein einheitliches Berufsbild ein.

 

Ansprechpartner für die Presse:

Der Fachverband für Dokumentation und

Informationsmanagement in der Medizin (DVMD) e.V.

Katharina Mai

Lobdengaustraße 13

69493 Hirschberg

Fon: 06201/4891884

Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Internet: www.dvmd.de

 

Agentur:

marketing teufel

Nicole Wünsch

Bergedorfer Schloßstr. 15

21029 Hamburg

Fon: 040/60535507

Fax: 040/35016381

Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Internet: www.marketingteufel.com